Datum Veranstaltungen des Fördervereines / der Stadtbibliothek Minden in Planung vorbehaltlich Änderungen aufgrund von Cornaa-Änderungen
   
 

 Schreibwettbewerb der Lesebühne Minden in Kooperation mit der Stabi Minden

 

Die Lesebühne Minden, eine freie Gemeinschaft von Autor*innen der Region Minden,

führt in diesem Corona-Sommer in Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek

Minden unter dem Oberbegriff ‚Mag kommen was will – wir schreiben nicht still‘

(eventuell könnte man dies noch erweitern zu: ‚Mag kommen was will- wir bleiben

nicht still- wir schreiben‘) einen Schreibwettbewerb durch.

Teilnehmen können Autor*innen mit Wohnsitz in der Region OstwestfalenLippe oder

dem Landkreis Schaumburg.

Es gibt keine Altersbeschränkung, allerdings muss bei nicht volljährigen Teilnehmer*

innen eine Zustimmung der Erziehungsberechtigten vorliegen. Gesucht werden

selbst Verfasste, unveröffentlichte Prosa-Kurzgeschichten jeglichen Genres mit einer

Textlänge von maximal 10.000 Zeichen (inklusive Leerzeichen).

Eingesendet werden können Texte ab sofort bis Ende August 2020. Die drei besten

Geschichten erhalten einen Geldpreis (50 €, 100 €, 150 €) oder alternativ ein online

Sprech- und Vortragstraining bei dem renommierten Regisseur Detlef Schmidt. Zusätzlich

werden die besten 20 Geschichten in einer Anthologie veröffentlicht. Jeder

Autor, dessen Geschichte abgedruckt wird, erhält ein Freiexemplar. Zusätzlich erhält

jeder Einsender garantiert ein Feedback zu seiner Geschichte. Die Ermittlung der

Gewinner findet bis spätestens zum 31. Dezember 2020 statt. Die Preisverleihung,

entweder als Präsenzveranstaltung oder (Corona bedingt) per Liveschaltung im Internet,

ist für den Januar 2021 geplant. Interessierte Autor*innen finden die detaillierten

Teilnahmebedingungen auf der Internetseite der Lesebühne Minden

(www.lesebuehne-Minden.de). Dort können auch die Beiträge hochgeladen werden.

Lesebühne und Stadtbibliothek Minden würden sich über zahlreiche Einsendungen

freuen.

 

Ein abwechslungsreicher Leseabend mit der Autorin Brigitta Rudol

Montag, 16.11.2020

19:30 Uhr bis 21:30 Uhr

Stadtbibliothek Minden

Königswall 99

32423 Minden

Eintritt 5 Euro

 "Mitreden - Diskutieren Sie mit uns über ein aktuelles europäisches Thema."

 

Das Thema wird noch nachgereicht!

Moderation: Richard Kresse

 

Eine gemeinsame Veranstaltung von Stadtbibliothek und Volkshochschule.

Termin vom März verschoben auf den Herbst 2020! 19 Uhr

Jahreshauptversammlung 2020 : Wir laden freundlich dazu ein! Im Anschluss zeigen wir den Film "Ex Libris" über die New Yorker Public Library und ihre Aktivitäten.

Veranstaltung


Datum

Thema des Abends 

Da derzeit keine Aktivitäten möglich sind, empfehlen wir hier lesenswerte Bücher!

 Krimi-Tipp 

  Annette Hinrichs: die Spur des Mörders !

 

Das deutsch-dänische Ermittlerteam ist wieder bei der Arbeit. Am Sockel des Idstedt-Löwen in Flensburg wird die Leiche des 73-jährigen Karl Bentien gefunden. Brutal zu Tode getreten und ausgeraubt. Ein zufälliges Opfer oder gezielter Mord? Der pensionierte Studienrat gehörte der dänischen Minderheit an, Medien und Behörden sehen nach dem Mordfall bereits das friedliche Zusammenleben im Grenzland in Gefahr. Hauptkommissarin Vibeke Boisen und ihr Kollege Rasmus Nyborg von der dänischen Polizei stehen unter Druck und müssen rasche Ergebnisse liefern. Dann stoßen sie im Keller des Toten auf eine versteckte Kammer mit brisantem Inhalt ….

Sachbuch-Tipp

 Andrea Röbke: Völkische Landnahme


 Viele rechtsextrem Gruppierungen agieren nicht nur offen im politischen Raum. Sie ziehen sich inzwischen in ländliche Gebiete zurück, wo sie wahre Volksgemeinschaft und germanisches Brauchtum zelebrieren. Die Aktivitäten werden unterschätzt und finden auch hier statt.

 Biografie-Tipp

 Rosine de Dijn : Flucht, Exil und die Laster der Leidenschaft

 

Gerade ist ja Peter Paul Rubens durch die große Ausstellung in Paderborn ins Gespräch geraten. Dorthin gibt es Ende September auch eine Exkursion der Volkshochschule mit Hajo Hülsdünker. Deshalb bin ich über das Buch gestolpert, in dem die Liebesgeschichte der Eltern von Rubens geschildert wird. Hatte der Maler wirklich eine adelige Halbschwester? Oder war die unglückselige Affäre, die zur Festungshaft für Jan Rubens und zur Geburt des kleinen Peter in Siegen geführt hat, eine Einbildung von Wilhelm von Oranien? Nachlesen !

Wiedergelesen!

 

  Literarische Jubiläen - Ray Bradbury

Am 22.08.2020 wäre Ray Bradbury 100 Jahre alt geworden. Also wird es Zeit "Fahrenheit 451" mal wieder zu lesen.  Die Geschichte eines Feuerwehrmannes  in einer amerikanischen Stadt der Zukunft erzählt von einem durchgeregelten Staat, in dem jede Individualität ausgeschaltet ist. Auch die Aufgabe der Feuerwehr ist eine andere. Anstatt Häuserbrände zu löschen, ist es ihre Aufgabe Bücher zu verbrennen ... 

LITERATUR IM GESPRÄCH

Mehrmals im Jahr werden jeweils am letzten Montag eines Monats im Rahmen der Reihe "Wir lieben Bücher" Romane und Sachbücher zu einem bestimmtem Thema vorgestellt. Autoren aus Gegenwart und Vergangenheit, literarische Neuheiten, "Dauerbrenner" und Lieblingsbücher werden den Zuhörern nahe gebracht, daneben bleibt Zeit zu Gesprächen und Gedankenaustausch. Literaturliebhaber sind herzlich eingeladen, passiv oder aktiv teilzunehmen. Der Abend soll anregen, neugierig zu machen und zum Lesen "verleiten".

 

Wir treffen uns im:

Stadtbibliothek Minden | Königswall 99 | 32423 Minden

 

Beginn: 19:30 Uhr. Der Eintritt für Mitglieder ist frei!

Nicht-Mitglieder zahlen 3 Euro.

Der Erlös kommt der Stadtbibliothek für Neuanschaffungen zugute.